Bekommt Dein Kind genügend Schlaf?

Wie viel Schlaf braucht denn ein Kind eigentlich?

Der Bedarf an Schlaf ist von mehreren Faktoren abhängig. Babys brauchen mehr Schlaf als ältere Kinder und der Tagesablauf spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle. Es gibt viele Grafiken und Empfehlungen, an denen du dich orientieren kannst, wie viel Schlaf dein Kind braucht und wie es schon in dem beigefügten Link erwähnt wird, variiert das Schlafbedürfnis bei jedem Kind. Sollte dein Kind über einen längeren Zeitraum auffallend viel, oder wenig schlafen, ist es ratsam diese Dinge mit dem Kinderarzt zu besprechen. Die Ernährung zu überdenken, den Medienkonsum zu vermindern, oder zu vermeiden und zu überlegen, ob das Kind genügend Bewegung und frische Luft hat, ist dabei die erste Maßnahme, die du selbst treffen kannst. Bei baby-schlafen-ratgeber.de erfährst Du mehr zum Thema „Schlafen bei Babys und Kleinkindern“

Medienkonsum

Kinder sind heutzutage besonders vielen Reizen ausgesetzt. Neueste Erkenntnisse belegen sogar, dass das blaue Licht in Displays die Melatoninproduktion hemmt und somit zu einem gewissen Teil verhindert, dass man müde wird. Deswegen solltest du dein Kind dem so wenig wie möglich aussetzen, abgesehen davon, dass die schnellen Bewegungen und vielen Handlungen in sehr kurzer Zeit schnell zu einer Reizüberflutung führen. Dein Kind kann nicht schlafen, obwohl es müde ist. Den passenden Artikel zum Thema „Fernsehen bei Kindern“ gibt es bei babycenter.de

Ernährung

Setzt du dich genauer mit dem Thema auseinander, stellst du fest, dass gesunde Ernährung ein Thema zu sein scheint, das ein Laie niemals überblicken kann! Ist es tatsächlich so schwer? Ja. Und zwar dann, wenn man aus gesundheitlichen Gründen seine Ernährung anpassen muss. Für dein gesundes Kind musst du nur ein paar Dinge beachten. Viel Gemüse, ein bisschen Obst, vermeide Zucker und diverse Zusatzstoffe. Lass es ausreichend Wasser und wenig Saft trinken. Das unterstützt ein gesundes Schlafverhalten ungemein! Leckere Fingerfood-Tipps für die Kleinen gibts bei windeln.de

Bewegung!

Dein Kind sollte sich gut auslasten können. Frische Luft, Bewegung und Herausforderungen – auch geistige – sorgen für einen guten Schlaf. Geht in den Garten, auf den Spielplatz, oder spazieren! Und was macht man bei Schlechtwetter? Schaut doch mal in unserem Artikel gegen Langeweile bei Kindern.

Wann soll mein Kind schlafen?

Wenn dein Kind weinerlich wird, sich leicht ärgert und ungeduldig auf alles und jeden reagiert, dann ist es höchste Zeit fürs Bett! Oder zumindest für eine kleine Pause. Räumst du deinem Kind in so einer Phase die Möglichkeit ein sich auszuruhen, oder sogar Schlafen zu können, wirst du von einem entspannten Kind profitieren. Wenn ihr diese Phase übertaucht, ist dein Kind mit ziemlicher Sicherheit übermüdet und verzichtet auf Schlaf, den es eigentlich gebraucht hätte. Ein geregelter Tagesablauf hilft deinem Kind dabei einen gesunden Schlafrhythmus zu entwickeln. Legt tagsüber einen Mittagsschlaf ein um wieder Kraft zu tanken. Dafür ist man nie zu alt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.